FAQ

  • Übertraining

    Trainingsgestaltung, die im Zusammenspiel mit weiteren Belastungsfaktoren und Stressoren, zu einem krankheitsähnlichen Zustand, einem Überlastungs- oder auch burnout- Syndrom führt. Auch psychische Faktoren werden als Auslöser diskutiert, da man ein ähnliches Krankheitsbild beispielsweise bei Berufspianisten findet, die täglich mehrere Stunden lang „Fingerübungen“ absolvieren. Die Forschung ist hier noch in vollem Gang.
  • Urin-pH Messung mit Teststreifen

    Der Urin pH wird der Einfachheit halber häufig zur Messung des Säure-Basen-Status herangezogen. Allerdings sind Einmalmessungen mit pH-Teststreifen nicht dazu geeignet, einen Rückschluss auf den aktuellen Säure-Basen-Status zu ziehen. Zum einen liegt dies daran, dass der Urin-pH ernährungsbedingt natürlichen Schwankungen zwischen pH 5 und 8 unterworfen ist, zum anderen wird nur ca. 1% der Säure als freie, das heißt mit pH-Teststreifen erfassbare, Säure ausgeschieden. Der Großteil der Säure liegt im Urin als Ammoniumverbindung vor, die der pH- Farbindikator nicht erfasst.