FAQ

  • Glucagon

    In der Bauchspeicheldrüse gebildetes Hormon, das den Blutzuckerspiegel durch Mobilisation der körpereigenen Zuckerreserven ansteigen lässt.
  • Glucose

    Einfachzucker, der als direkter Energielieferant im Körper genutzt wird. Nur wenige Nahrungsmittel enthalten reine Glucose, der Körper erhält die benötigte Menge durch Aufspaltung von Stärke und Tafelzucker bei der Verdauung. Der Blutzuckerspiegel wird durch die Hormone Insulin und Glucagon geregelt.
  • Glycogen

    Speicherform der Glucose im Körper. Bei erhöhtem Energiebedarf werden die Glycogenreserven ins Blut abgegeben und lassen den Blutzuckerspiegel steigen.