FAQ

  • Doping

    Der Begriff stammt von den Kaffern, einer Bevölkerungsgruppe in Südafrika, die sich mit einem alkoholischen Getränk, das sie „dop“ nannten stimulierten. Im Sport ist der Begriff definiert als der regelwidrige Einsatz von körperfremden Substanzen in abnormalen Mengen oder die Anwendung von Verfahren zur unfairen und betrügerischen Leistungssteigerung im sportlichen Training und Wettkampf. Welche Substanzen, welche Dosis und welche Verfahren im Einzelnen in der jeweiligen Sportart verboten sind, ist einer Dopingliste zu entnehmen, welche ständig aktualisiert wird.