Tipps rund um den Sport:
Sport-Porträt Basti Haag

Der Münchner Tierarzt Sebastian Haag liebt als Ski-Bergsteiger das Extreme. Den 8.035 m hohen Gasherbrum II in Pakistan schaffte er in der Rekordzeit von 12 Stunden (Aufstieg und Skiabfahrt). Dieses Jahr im Oktober steht der knapp 8.200 m hohe Cho Oyu in Tibet auf dem Plan. Hartes Training und das richtige Sportgetränk sind die Vorraussetzung, um diese Strapazen beim extremen Ski-Bergsteigen zu bewältigen.

 

Warum setzt man sich einer solchen Gefahr aus? Diese immer wieder gestellte Frage beantwortet der Skibergsteiger so: „Hartes Training oder auch extreme Bedingungen am Berg sind für mich immer sehr intensive Erfahrungen, die mir unendlich viel Energie für sämtliche Bereiche meines Lebens geben. Ich spüre jeden Teil meines Körpers und meines Geistes und bin wahnsinnig lebendig. Nach diesem Gefühl strebe ich immer und immer wieder. Am Gipfel der höchsten Berge der Welt stellt sich keinerlei Glücksgefühl ein, weil man dort oben einfach nur fertig und innerlich völlig leer ist. Wenn man jedoch wieder von diesen Bergen in die Heimat zurückkehrt, ist man angefüllt von Erlebnissen. Von den Erinnerungen an das Erlebte zehre ich mein Leben lang. Es lohnt sich immer auf den Berg zu gehen!"

 

Auch für Freizeitsportler zählt das Erlebnis in den Bergen. Damit die Touren nicht zur Tortur werden sind zwei Dinge wichtig: Das richtige Training, angepasst an die individuelle Konstitution. Und ein Sportgetränk das beim Aufstieg für Ausdauer und Kraft sorgt und nach der Belastung die Regenerationsphase beschleunigt. Die richtige Mischung aus Kohlenhydraten, Mineralstoffen und Spurenelementen im Sportgetränk Basica Sport liefert alle leistungsrelevanten Nährstoffe vor, während und nach dem Sport.